ANMELDUNG

Die Aufnahme in der Autismus-Ambulanz erfolgt über eine telefonische Anmeldung im Sekretariat und ein Erstvorstellungsgespräch.

Bei der telefonischen Anmeldung werden von der Sekretärin die entsprechenden Daten aufgenommen, u.a. Anliegen, bisherige Behandlungen bzw. Diagnosen, Kontaktdaten. Liegt keine diagnostische Ersteinstufung vor, so verweist die Sekretärin auf entsprechende Institutionen, die auf eine solche Diagnostik spezialisiert sind, u.a. SPZ, KJP. Erst wenn eine Diagnose „Autismus-Spektrum-Störung“ vorliegt, werden die Eltern und das Kind / der Jugendliche bzw. der junge Erwachsene zu einem Erstvorstellungsgespräch eingeladen.

Alternativ kann die Anmeldung auch per Email oder Kontaktformular erfolgen. Die Sekretärin wird sich dann telefonisch mit den Eltern des angemeldeten Kindes / Jugendlichen bzw. dem jungen Erwachsenen telefonisch in Verbindung setzen.

In dem Erstvorstellungsgespräch wird abgeklärt, ob eine spezifische Therapie indiziert ist, welche Therapiemethoden und -ziele notwendig sind und, ob eine ausreichende Compliance seitens der Familie gegeben ist. Zudem wird die Familie über die Modalitäten der Aufnahme wie u.a. Beantragung der Kostenübernahme über das Jugendamt / Sozialamt, Therapieansätze informiert. Auf Basis dieses Gesprächs und den vorliegenden Befunden wird ein Therapie- und Kostenplan erstellt. Das Erstvorstellungsgespräch ist kostenfrei.

Nachdem die Eltern bei dem Jugendamt / Sozialamt einen Antrag auf Eingliederungshilfe gestellt haben, eine Bearbeitung beim entsprechenden Jugendamt / Sozialamt stattgefunden und eine Kostenübernahme der Therapie erfolgt ist, findet in der Autismus-Ambulanz mit dem zuständigen Sachbearbeiter, der Familie und dem Therapeuten in der Autismus-Ambulanz ein Abstimmungsgespräch statt, um das weitere Vorgehen endgültig festzulegen. Grundsätzlich ist auch eine Selbstzahlung der Therapiekosten möglich.

Voraussetzung für ein Therapieangebot in der Autismus-Ambulanz ist eine ausführliche Diagnostik und Diagnosestellung „Autismus-Spektrum-Störung“. Die Autismus-Ambulanz führt keine diagnostischen Untersuchungen durch, sondern ist ausschließlich auf die Therapie und Förderung von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen mit Autismus-Spektrum-Störungen spezialisiert.

Kontaktdaten:

Autismus-Ambulanz Darmstadt
Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret

Dieburger Str. 50
64287 Darmstadt

Telefon Sekretariat:
Frau Rodrigues, Frau Süß
+49 (0) 6151-4023900

E-mail:
autismus-ambulanz@kinderkliniken.de

AHA + L REGELN

Informationen zum Corona-Virus

Wenn Sie in Sorge sind, dass Sie sich mit dem neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 angesteckt haben könnten: 
Fahren Sie nicht in ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis – rufen Sie Ihren Hausarzt oder ggf. den ärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116 117 an. Bei Bedarf können Bürgerinnen und Bürger sich an die Hotline des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration Tel.: 0800-5554666 wenden. Aktuelle Informationen über das Corona-Virus bietet das Robert-Koch-Institut auf seiner Internetseite: www.rki.de
Wenn Sie in Sorge sind, dass Sie sich mit dem neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 angesteckt haben könnten: 
Fahren Sie nicht in ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis – rufen Sie Ihren Hausarzt oder ggf. den ärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116 117 an. Bei Bedarf können Bürgerinnen und Bürger sich an die Hotline des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration Tel.: 0800-5554666 wenden. Aktuelle Informationen über das Corona-Virus bietet das Robert-Koch-Institut auf seiner Internetseite: www.rki.de